Wir sind für Sie da

Unsere pastoralen Angebote für Sie

(Wieder) katholisch werden

Und so läuft „(Wieder) katholisch werden“ bei uns.

Sie sind getauft, aber aus der Kirche ausgetreten oder gehören bisher einer anderen Konfession an? Sie möchten gerne (wieder) in die katholische Kirche eintreten? Je nach Ausgangssituation unterscheiden sich die dazu notwendigen Schritte. Wir helfen Ihnen gerne dabei. Melden Sie sich und wir besprechen alles Weitere.

Kontaktformular

Taufe

Und so läuft „Taufe“ bei uns.

Sie möchten ihr Kind taufen lassen, oder sind als Erwachsener am Empfang der Taufe interessiert? Dann melden Sie sich gerne.

Die Taufe von Kleinkindern findet in der Regel an einem Sonntagnachmittag im Rahmen eines Gottesdienstes einmal im Monat statt. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro und stimmen den Termin und die Formalitäten ab.

Mit älteren Kindern machen wir eine eigene Vorbereitung, die die Bedürfnissen des Kindes aufgreift. Die Taufe findet dann in der Familienmesse in St. Agritius statt.

Mit erwachsenen Taufbewerber*innen gehen wir einen Weg des Zugehen auf die Taufe. In der Regel gibt es hier in Trier immer mehrere Erwachsene, die sich für die Taufe interessieren. In dieser gemeinsamen Vorbereitung soll es um das Kennenlernen des christlichen Glaubens gehen. In der Regel findet die Taufe dann an Ostern statt.

In unserer Pfarrei ist Diakon David Bruch der erste Ansprechpartner für das Thema Taufe. Er führt das sog. Taufgespräch mit Ihnen, in dem es um die Inhalte der Taufe und die Gestaltung der Feier geht.

Kontaktformular

Apps

Die Elternbriefe du + wir begleiten Mütter und Väter bei der Erziehung ihrer Kinder.

Entspannt erziehen – ein kleiner Erziehungsratgeber auf der Basis eines christlichen Menschenbildes.

Erstkommunion

Und so läuft „Erstkommunion“ bei uns.

Ihr Kind möchte gerne in unserer Pfarrei zur Erstkommunion gehen? Die Erstkommunion selbst wird – je nach Gruppengröße – an einem oder an zwei Sonntagen nach Ostern in der Liebfrauen-Basilika gefeiert.

Von November bis Ostern läuft der Vorbereitungskurs. Er besteht zum einen aus fünf Samstagen, an denen bestimmte Themen der Erstkommunion behandelt werden, gemeinsam gegessen, gespielt und Gottesdienst gefeiert wird. Für die Eltern gibt es am Nachmittag das Angebot eines Glaubensgespräches,

Zum anderen gehören das Mitfeiern der Kar- und Ostertage (Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Osternacht), sowie die Teilnahme an den Übungsterminen vor der Erstkommunion zum Kursprogramm.

Nach den großen Ferien schreiben wir die Familien der Kinder an, die in unserer Pfarrei wohnen und im 3. Schuljahr sind. Wenn Sie bis Mitte September nichts von uns gehört haben oder nicht in unserer Pfarrei wohnen, ihr Kind aber eine der drei Grundschulen GS am Dom, Egbert GS oder GS Ausonius besucht, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Eine Anmeldung zur Erstkommunion nach Beginn des Vorbereitungskurses ist leider erst wieder für den nächsten Kurs möglich.

In unserer Pfarrei ist Gemeindereferentin Jutta Trierweiler die erste Ansprechpartnerin für das Thema Erstkommunion.

Kontaktformular

Firmung

Und so läuft „Firmung“ bei uns.

Du bist mindestens 14 Jahre alt und möchtest gefirmt werden? Einmal pro Jahr, in der Regel im Frühsommer, wird in unserer Pfarrei die Firmung gefeiert. Normalerweise wird das Sakrament von einem Weihbischof gespendet. Zur Vorbereitung auf die Firmung gibt es einen Firmkurs, den die Pfarrei Liebfrauen zusammen mit anderen Pfarreien aus dem Pastoralen Raum Trier anbietet. Er beginnt etwa ein halbes Jahr vor der Firmung und umfasst einen Kennenlerngottesdienst, mindestens drei Projekte (jeweils etwa ½ Tag), die etwas mit dem Thema der Firmung zu tun haben und die Du Dir aus einem großen Angebot aussuchen kannst. Dann fahren wir einige Wochen vor der Firmung zu einem Einkehrtag mit Übernachtung in ein Gästehaus oder eine Jugendherberge in der Nähe.

Die Jugendlichen des jeweiligen Jahrgangs, die in unserer Pfarrei wohnen, schreiben wir rechtzeitig an. Wenn Du älter bist oder nicht in der Pfarrei wohnst, melde Dich gerne, wir nehmen dann Kontakt mit Dir auf. Natürlich können sich auch Erwachsene zur Firmung anmelden. Für sie gibt es einen anderen Vorbereitungsweg.

In unserer Pfarrei ist Gemeindereferentin Jutta Trierweiler die erste Ansprechpartnerin für das Thema Firmung.

Kontaktformular

Apps

YOUCAT – Für alle, die ihren Weg zur Firmung etwas intensiver gestalten wollen: täglich 5 Minuten mit der Bibel, YOUCAT und DOCAT.

Hochzeit

Und so läuft „Hochzeit“ bei uns.

Sie möchten in einer unserer Kirchen heiraten? Das freut uns. Bitte melden Sie sich rechtzeitig, damit wir den Termin und die weiteren Details absprechen können.

Kontaktformular

Apps

Ehe.wir.heiraten – Die App, die bei der Vorbereitung einer kirchlichen Hochzeit helfen kann.

Die Ehepost – Spannende Anregungen und kreative Ideen für alle, die frisch oder auch schon länger verheiratet sind.

Beichte

Und so läuft „Beichte“ bei uns.

Von Montag bis Samstag ist von 15:30 – 17:30 Beichtgelegenheit in der Jesuitenkirche (ab Ostern 2023 wieder in St. Gangolf). Hier können Sie sowohl anonym beichten als auch ein Beichtgespräch mit dem Priester führen.

Hauskommunion

Und so läuft „Hauskommunion“ bei uns.

Sie selbst oder ein Angehöriger können aufgrund von Alter oder Krankheit nicht mehr zum Gottesdienst kommen? Dann kommen wir gerne zu Ihnen! Einmal im Monat besuchen Sie dann abwechselnd Pfarrer Dr. Nicolay und Pfr. Widera und spenden Ihnen die Hl. Kommunion in einer kleinen Feier zuhause. Natürlich ist auch Zeit für ein kurzes Gespräch, für Sorgen, Nöte oder den Empfang des Bußsakramentes. Rufen Sie bei Bedarf gerne im Pfarrbüro an (0651-170790) oder melden Sie sich hier.

In unserer Pfarrei ist Pastor Dr. Markus Nicolay der Erstansprechpartner für die Hauskommunion.

Kontaktformular

Krankensalbung

Und so läuft „Kranken­salbung“ bei uns.

Sie sind ernsthaft erkrankt oder stehen vor einer schweren Operation? Ein Angehöriger von Ihnen liegt im Sterben? In diesen Situationen können Sie bzw. Ihr Angehöriger das Sakrament der Krankensalbung empfangen. Bitte rufen Sie dazu im Pfarrbüro an (0651-170790).

In dringenden Fällen erreichen Sie 7/24 einen Seelsorger. Hören Sie dazu bitte die Ansage des Anrufbeantworters ganz ab. An deren Ende wird die Handynummer des diensthabenden Seelsorgers genannt.

Einmal im Jahr, meistens im Frühjahr, laden wir auch zu einer Hl. Messe ein, in deren Rahmen dann die Krankensalbung allen älteren und kranken Gottesdienstbesuchern gespendet wird. Falls Sie daran interessiert sind, melden Sie sich bitte ebenfalls telefonisch im Pfarrbüro oder hier.

Kontaktformular

Beerdigung

Und so läuft „Beerdigung“ bei uns.

Ein Angehöriger ist verstorben. Er oder Sie wünscht ein kirchliches Begräbnis? Dann sprechen Sie dies bitte bei dem Bestatter an. Er wird die notwendigen Absprachen mit uns treffen. Anschließend meldet sich der Seelsorger, der die Beerdigung übernimmt, bei Ihnen, um einen Termin für ein Trauergespräch zu vereinbaren.

Gespräch mit einem/einer SeelsorgerIn

Das seelsorgliche Gespräch ist ein persönliches, vertrauliches Gespräch mit einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger unserer Pfarrei. Inhalt können Ihre persönlichen Nöte und Sorgen sein, Ihre Lebens- und Glaubensfragen, auch praktische Fragen oder Anliegen an die Kirche. Sie finden in diesem Gespräch einen Menschen, der sich Zeit für Sie nimmt und Ihnen zuhört. Wenn Sie möchten, gibt er Ihnen Rat seiner Erfahrung und seinem Glauben heraus. Er betet mit Ihnen und vertraut Ihre Anliegen Gott an. Ein solches Gespräch kann aus einem einmaligen Termin bestehen. Auf Wunsch ist aber auch eine längerfristige geistliche Begleitung mit regelmäßigen Gesprächen möglich.