Eine ­Pfarrei –
viele Facetten

Wir stellen uns vor

Ihre AnsprechpartnerInnen

In allen Lebenslagen stehen Ihnen verschiedene AnsprechpartnerInnen zur Seite. Ob in der Seelsorge, in der Verwaltung oder im Bereich der Organisation des Gemeindelebens. Hier erfahren Sie, an wen Sie sich wenden können

SeelsorgerInnen

Jutta Trierweiler (Gemeindereferentin)Geboren und aufgewachsen in Trier, verheiratet und Mutter einer erwachsenen Tochter, nach dem Abitur Ausbildung zur Bankkauffrau, 2008-2011 Studium praktische Theologie. Als Gemeindereferentin in der Pfarrei Liebfrauen gehören u.a. Sakramentenkatechese (Erstkommunion/ Firmung), Begleitung von Gruppen, Religionsunterricht , z.T. Seniorenpastoral und die Feier von Wortgottesdiensten mit verschiedenen Gruppen zu meinen Aufgaben.

Als ausgebildete strategische Engagement-Entwicklerin stehen bei all meinen Tätigkeiten Weiterentwicklung, Erfahrung von Selbstwirksamkeit und somit Subjektwerdung ehrenamtlich Engagierter im Vordergrund meines Handelns.
0160/92 94 93 32 Kontaktformular
David Bruch (Diakon)Jahrgang 1975, geboren und aufgewachsen im Rheinland.

1998 nach Trier gekommen und 2001 zum Krankenpfleger examiniert worden. Im gleichen Jahr geheiratet, mittlerweile Vater von 4 Kindern.

2006 hat er die Arbeit im neu gegründeten Hospiz in Trier aufgenommen. In dieser Zeit absolvierte er das Fernstudium der Theologie und wurde 2013 zum Diakon geweiht.

Er arbeitet als Diakon im Zivilberuf. Neben der Arbeit als Krankenpfleger im Hospiz, später als Ehrenamtskoordinator und Hospizfachkraft im ambulanten Hospiz- und Palliativenberatungsdienst des Hospiz Vereins Trier, nimmt er Aufgaben in der Pfarrei wahr. Zuerst in der Pfarreiengemeinschaft Ehrang, Pfalzel, Biewer und seit 2017 in der Pfarrei Liebfrauen. Dort ist er schwerpunktmäßig für die Taufpastoral zuständig. Seit 2018 ist er auch zur Assistenz der Liturgie an der Hohen Domkirche beauftragt.
0171/22 61 162 Kontaktformular
Pastor Dr. Markus Nicolay (Pfarrer)Jahrgang 1966, geboren und aufgewachsen im schönen Saarland.

Priesterweihe 1994. Stationen als Kaplan und Vikar in St. Wendel und Saarlouis, als Subregens (stellvertretender Leiter) des Trierer Priesterseminars, als Pfarrer in Trier-Ehrang, als Verantwortlicher für das pastorale Personal im Bischöflichen Generalvikariat.

Seit 2016 Domkapitular an der Hohen Domkirche Trier.

Seit Januar 2022 Pfarrer der Pfarrei Trier-Liebfrauen und Dekan im Leitungsteam des Pastoralen Raumes Trier. In der Pfarrei bin ich unmittelbar für die Gottesdienste, die Hauskommunion, die Begleitung des Pfarrgemeinderates und den Kontakt zu den KiTas zuständig. Als Pfarrer leite ich die Pfarrei zusammen mit den gewählten Gremien synodal, führe die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vertrete die Pfarrei nach außen.
0651/170 79-0 Kontaktformular
Pfarrer Damian Widera (Kooperator)0176/63 78 03 15 Kontaktformular
Dr. Hans Günther Ullrich (Subsidiar)Jahrgang 1961, geboren und aufgewachsen in Trier, nach Jurastudium, Referendardienst und Promotion von 1990-2006 in verschiedenen Management-Aufgaben in der Industrie.

Seit 2008 Priester des Bistums Trier, im Generalvikariat an verschiedenen Schnittstellen zwischen Kirche, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tätig. Domkapitular, ehrenamtlich u.a. Vorsitzender des Caritasrates Trier und geistlicher Berater des Bundes Katholischer Unternehmer auf Bundesebene.

In der Pfarrei Liebfrauen seit gut 10 Jahren als mithelfender Priester in der Seelsorge (Subsidiar) tätig, von 2017 bis 2021 als Pfarrverwalter.
0651/170 79-0 Kontaktformular

Pfarrbüro

Irmgard Münch (Pfarrsekretärin)0651/170 79-0 Kontaktformular
Andrea Hauser (Pfarrsekretärin)0651/170 79-0 Kontaktformular

Das Pfarrbüro ist die zentrale Anlaufstelle für Fragen aller Art, Informationen und Auskünfte ist das Pfarrbüro.
Hier wird Ihre Frage gerne beantwortet oder vermittelt.

Kontakt

Liebfrauenstr. 2, 54290 Trier

Öffnungszeiten

Montag – Freitag 9.00 – 12:00

Montag und Donnerstag 14.00 – 17:00

Kirchenmusiker

Christian Braun (Organist, Chorleiter)0651/170 79-0 Kontaktformular
Stefan Kölsch (Organist, Chorleiter)0651/170 79-0 Kontaktformular

Unsere Organisten und Chorleiter Christian Braun und Stefan Kölsch. Weitere Infos zu Kirchenmusik in der Pfarrei Liebfrauen

Verantwortliche

Dr. Roman Lamberti (Vorsitzender Pfarrgemeinderat)
Thomas Schiffler (Vorsitzender Verwaltungsrat)

Unsere Kirchen

Die Geschichte der Pfarrei Liebfrauen ist die Geschichte von fünf zum Teil sehr alten und geschichtsträchtigen Pfarreien sowie der Dompfarrei und ihrer gemeinsamen Geschichte seit der Fusion im Jahre 2000. In der gebotenen Kürze seien hier einige Informationen gegeben:

Die Geschichte der neuen Pfarrei Liebfrauen beginnt mit der kirchenrechtlichen Fusion der bisherigen Pfarreien Liebfrauen und St. Laurentius, St. Agritius, St. Antonius, St. Gangolf und St. Paulus zu der neuen Pfarrei Liebfrauen im Dezember 2000, der 2003 auch die Dompfarrei beitrat. So sind alle Innenstadtpfarreien von Trier zu einer einzigen Pfarrei zusammengefügt.

Pfarrkirche wurde die bekannte hochgotische Liebfrauenbasilika. Die Seelsorger, die Gremien, viele Kirchgänger, Gruppen, Ehrenamtler haben den Schritt begrüßt.

Dem Zusammenschluss folgte das Bestreben zusammenzuwachsen. Zwei Pastoralpläne dienen diesem Ziel „Ein Segen wirst du sein. 2003 – 2008“ und „Bewegung nach innen und außen: Ein Segen wirst du sein. 2009 – 2013“.

Gremien

Pfarrgemeinderat

Inhalte folgen

Verwaltungsrat

Inhalte folgen

Kirchenmusik

Kirchenchor Liebfrauen

Der Kirchenchor Liebfrauen / St. Laurentius schaut auf eine lange Chortradition zurück. Seit 400 Jahre stellen Sängerinnen und Sänger ihr Können und ihre Zeit zu Verfügung…

Zur Ehre Gottes und zur Erbauung der Gottesdienstbesucher.

Mit viel Engagement und unter der Leitung ihres erfahrenen Chorleiters Herrn Kölsch gestaltet der Chor die Hochfeste des Kirchenjahres ebenso Konzerte und hat sich in dieser Zeit ein umfangreiches Repertoire aus den unterschiedlichsten Musikepochen erarbeitet. Der Chor probt regelmäßig dienstags von 19.45 – 21:15 im Pfarrheim Liebfrauen „An der Meerkatz“.

Interessierte Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen!

Stefan Kölsch (Organist, Chorleiter)0651/170 79-0 Kontaktformular

Weitere Informationen gibt es bei Chorleiter Stefan Kölsch.

eNGeL-Chor

Der eNGel-Chor unter Leitung von Organist Stefan Kölsch ist ein Chor mit ca. 24 jungen und älteren Mitgliedern, der sich im Jahr 2003 im Rahmen der Erstellung des Pastoralplans für die Pfarrei Liebfrauen gegründet hat.

Anfänglich bestand der Chor nur aus einigen wenigen Frauenstimmen. Im Laufe der Jahre kamen weitere Mitglieder dazu, so dass der Chor mittlerweile 3-4-stimmige Stücke (für Sopran-, Alt- und Tenorstimme) zu seinem Repertoire zählen kann. Vorwiegend werden neue geistliche Lieder einstudiert, um u.a. Familiengottesdienste in Agritius mitzugestalten. Fest im Programm ist auch die Mitgestaltung von Nightfever in St. Gangolf. Regelmäßig veranstaltet der Chor Probensamstage mit öffentlichen Proben, um neue Mitglieder für den Gesang zu begeistern.

Alle zwei Jahre findet ein Chorwochenende in St. Thomas statt, bei dem neue Stücke einstudiert werden, um das Repertoire stetig zu erweitern.

Auch die Gemeinschaft wird großgeschrieben. So findet z.B. regelmäßig ein Grillabend im Kloster der Heilig-Geist-Schwestern, von denen auch einige im Chor mitsingen, statt.

Geprobt wird dienstags von 18.45-19:45 im Pfarrheim Liebfrauen (An der Meerkatz,54290 Trier). Interessierte Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen!

Stefan Kölsch (Organist, Chorleiter)0651/170 79-0 Kontaktformular

Weitere Informationen gibt es bei Chorleiter Stefan Kölsch.

Combo

Inhalte folgen

Vokalensemble

Inhalte folgen

Kinderchor St. Agritius

Im Februar 1992 wurde in St. Agritius unser Kinderchor gegründet. Unter der Leitung von Diakon Hermann Zuche und Hildegard Theobald, hatte er sich zur Aufgabe gemacht, die monatlichen Familienmessen musikalisch mit zu gestalten. Mit Gesang, Flötenspiel und Orff Instrumenten bereitete es uns viel Freude an den Gottesdiensten teilhaben zu dürfen. Außerdem übernahmen wir das jährliche Krippenspiel. 1997 übernahm der jetzige Organist, Stefan Kölsch, die Leitung des Chores.

Geprobt wird montags von 16.15–17:15 im Pfarrheim St. Agritius, Agritiusstr.1, 54295 Trier

Auf eine schöne gemeinsame Zeit mit den Kindern freuen sich Stefan Kölsch und Hildegard Theobald.

Stefan Kölsch (Organist, Chorleiter)0651/170 79-0 Kontaktformular

Weitere Informationen gibt es bei Chorleiter Stefan Kölsch.

Kirchenchor St. Antonius – St. Paulus

Pfarrheim St. Antonius: donnerstags um 19:30

Christian Braun (Organist, Chorleiter)0651/170 79-0 Kontaktformular

Weitere Informationen gibt es bei Chorleiter Christian Braun.

Kammerorchester St. Antonius

samstags um 16:00

Christian Braun (Organist, Chorleiter)0651/170 79-0 Kontaktformular

Weitere Informationen gibt es bei Chorleiter Christian Braun.

Kantorenschulung

samstags um 16:00

Christian Braun (Organist, Chorleiter)0651/170 79-0 Kontaktformular

Weitere Informationen gibt es bei Chorleiter Christian Braun.

Gruppen & Gruppierungen

Kinder und Jugend­arbeit

MessdienerInnen

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die Messdienerarbeit. Wir bilden die neuen Messdiener aus, üben regelmäßig mit ihnen und unternehmen Ausflüge, damit sich unsere Frischlinge und die „alten Hasen“ auch einmal kennenlernen und austauschen können. Es gibt fünf Messdienergruppen, die abwechselnd Dienst in der Sonntagsmesse, bzw. bei besonderen Hochfesten, Taufen oder Hochzeiten, haben.

Wie kannst DU Messdienerin oder Messdiener werden? Ganz einfach: Du musst nur eine Voraussetzung erfüllen, nämlich, dass du schon zur Erstkommunion gekommen bist. Dann kannst du dich bei einem von uns melden. Und mit ein bisschen Übung steht deiner Messdienereinführung nichts mehr im Weg! Für gewöhnlich finden nach der Erstkommunion mehrere Übungssamstage statt, an denen Kommunionkinder, die gerne Messdiener/Messdienerin werden möchten, mit dem nötigen Know-how ausgestattet werden. Die Einführung der neuen Messdiener findet dann einmal jährlich statt.

Vorabhinweis: Nächste Minifahrt 2023

Die nächste Mini-Fahrt findet vom 18.-21.05.2023 statt. Wir fahren im nächsten Jahr auf die Biberburg in Berschweiler und freuen uns schon jetzt auf die gemeinsame Zeit mit Euch. Also bitte merkt Euch den Termin unbedingt schon einmal vor. Nähere Infos gibt es dann rechtzeitig vor der Fahrt.

Jugendteam

Das Jugendteam der Pfarrei Liebfrauen Trier ist eine bunt gemischte Gruppe von 13 Jugendlichen, im Alter von 17-25 Jahren, die alle Spaß daran haben, sich für die Kinder- und Jugendarbeit in der Pfarrei zu engagieren. Wir sind noch Schüler, andere studieren oder sind schon im Berufsleben tätig. Wir kommen aus dem gesamten Stadtgebiet Trier und waren alle selbst einmal Messdiener oder Messdienerin bzw. sind es immer noch. Gemeinsam haben wir schon so manches erlebt, wie z.B. Ausflüge, Aktionen, Gottesdienste, Feste und auch die eine oder andere Messdienerfreizeit. Bei uns findest Du Spiel und Spaß, aber auch besinnliche Momente.

Einige unserer Betreuer besitzen die JuLeiCa (JugendLeiterCard). Sie ist ein offizieller Nachweis, den man nach der Teilnahme bei einem fünftägigen Gruppenleitergrundkurs und einem Erste-Hilfe-Kurs erhält. Die JuLeiCa steht für „Qualität, Legitimation und Anerkennung“ in der Jugendarbeit (juleica.de).Alle Betreuerinnen und Betreuer unseres Jugendteams sind ehrenamtlich tätig. Das heißt, dass wir uns freiwillig Zeit nehmen, um Aktionen und Veranstaltungen für die Kinder und Jugendlichen unserer Pfarrei zu planen und durchzuführen.

Mehr Infos findet Ihr unter: www.jugend.liebfrauen-trier.de

Jugendtreff „Saftladen“

Ihr seid über 14 Jahre alt und wisst nicht, was ihr freitagabends mit eurer Zeit anfangen sollt?

Für die Jugendlichen unserer Pfarrei veranstalten wir jeden Freitagabend den „Saftladen“, ein entspanntes Zusammentreffen im Pfarrheim Liebfrauen. Ob wir einfach nur über Gott und die Welt reden, Spiele spielen, zusammen lachen, uns besser kennenlernen oder uns den Bauch mit Snacks vollfuttern, es ist immer wieder lustig!!

Wir, das Jugendteam der Pfarrei Liebfrauen würden uns freuen, wenn Ihr vorbeischaut! Freitagabends, ab 19 Uhr bis etwa 22 Uhr, im Pfarrheim Liebfrauen, An der Meerkatz 4, 54290 Trier.

Für weitere Informationen könnt ihr gerne unsere Website www.jugend.liebfrauen-trier.de besuchen. Sagt bitte unter jugendteam@liebfrauen-trier.de kurz Bescheid, damit wir euch bei eventuellen Änderungen kontaktieren können.

Familiengottesdienst

Inhalte folgen

Kachetenrunde

Inhalte folgen

Lektoren und Kommunionhelfer

Inhalte folgen

kfd St. Agritius

Inhalte folgen

Besucherdienst Liebfrauen-Basilika

Inhalte folgen

Bücherei St. Agritius

Zur kostenlosen Ausleihe stehen über 3000 Medien zur Verfügung: für alle Altersgruppen Bücher, Hörbücher und Spiele, außerdem DVDs mit Kinder- und Familienfilmen.

Für die Erstanmeldung wird ein Personalausweis oder Pass benötigt.

Unseren Online-Katalog und weitere aktuelle Informationen finden Sie unter https://www.bibkat.de/agritiustrier/ Dort können Sie auch sehen, welche Medien gerade verfügbar oder ausgeliehen sind.

Dort finden Sie außerdem eine Liste unserer Medien zum Thema Klima/Umweltschutz/ Nachhaltigkeit. Durch einen großzügigen Zuschuss des Bistums konnte die Bücherei ihr Angebot in diesem Bereich vor allem für Kinder erheblich ausbauen. So können alle mithelfen, die Schöpfung zu bewahren und unsere Lebensgrundlagen zu erhalten.

Viel Spaß beim Entdecken und Mitmachen!

Übrigens: Auch im Büchereibetrieb versuchen wir, so weit wie möglich, die Umwelt zu schonen, z.B. indem wir beim Drucken möglichst Rückseiten alter Drucksachen nutzen, selbstverständlich Recyclingpapier verwenden und auf den Einsatz von Einbandfolien so weit wie möglich verzichten. Den Rest stellen wir auf biobasierte Folien um, auch wenn diese etwas schwerer zu handhaben sind.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Büchereiteam

Kontakt

Agritiusstr. 1, 54290 Trier

Öffnungszeiten

Dienstag 16.00 – 17:30

Mittwoch 16.30 – 18:00

Wegen der Verlegung der Familienmessen nach Liebfrauen entfallen die Sonderöffnungszeiten der Bücherei an Sonntagen.

Netzwerk „Liebfrauen hilft …“

www.liebfrauen-hilft.de

Die Not schreit zum Himmel – Menschen sind auf der Flucht vor Krieg und Gewalt.

Sie brauchen unsere Hilfe.

Jeus hat sich ohne Vorbehalt den Armen und Verzweifelten zugewandt. Das verpflichtet uns als Christinnen und Christen, zusammen mit allen Menschen guten Willens, in dieser Situation das zu tun, was möglich ist, und zu helfen. Aus diesem Gedanken heraus ist das Netzwerk „Liebfrauen hilft…“ entstanden.

In diesem Netzwerk sollen die verschiedenen Hilfsangebote der Pfarrei für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine koordiniert und zusammengeführt werden.

Dabei sind wir auf die Unterstützung von möglichst vielen Menschen angewiesen.

Wir verstehen unser Engagement als Unterstützung für die primäre Hilfe, die die staatlichen Stellen, die Stadt Trier und die sogenannten Träger der freien Wohlfahrtspflege (Caritas, Diakonie, Malteser, Arbeiterwohlfahrt etc.) leisten, indem sie Hilfesuchende und Helfende zusammenführen.

Wenn Sie in unserem Netzwerk mitarbeiten und helfen möchten, können Sie sich hier anmelden:

https://forms.gle/bvotQuwBF7quPsdYA

Sie können aber auch für das Netzwerk spenden auf das Konto der Pfarrei Liebfrauen:

IBAN DE23 3706 0193 3006 8280 18

BIC GENODED1PAX

Verwendungszweck: Netzwerk „Liebfrauen hilft …“

Nightfever Trier in St. Gangolf

Orte von Kirche

Katholische Kindertagesstätte Liebfrauen

Als katholische Kindertagesstätte der katholischen Kita gGmbH Trier steht für uns die gesunde Entwicklung und die persönliche Entfaltung der Kinder im Vordergrund. Eine gute Lebensweltorientierung und das Verinnerlichen von sozialen Werten ist unabdingbar, um die eigene Individualität selbständig entwickeln zu können. Damit wir Kindern eine gesunde Entwicklung ermöglichen können, ist es notwendig, sie in ihrer Gesamtpersönlichkeit wahrzunehmen, zu begleiten und zu fördern. Das heißt nicht nur das physische und kognitive Reifen der Persönlichkeit, sondern auch die sozioemotionale und sprachliche Kompetenz des Kindes zu beachten. Kinder können nur zu starken, sozialen und mündigen Personen heranwachsen, wenn sie die dafür notwendige Handlungskompetenz entwickeln können.

Jeder ist, so wie er ist.
Von Gott geliebt, gewünscht, erwünscht, gewollt.

Das ist ein entscheidender Kerninhalt der biblischen Schöpfungsgeschichte. Im täglichen Umgang miteinander orientieren wir uns daran. Unser Miteinander ist geprägt durch verschiedene Erfahrungen. Wir begegnen allen Menschen mit Wertschätzung, Akzeptanz und Achtung einer jeden
Persönlichkeit.

Wir heißen alle Menschen herzlich Willkommen, getragen von dem Gedanken, dass alle Menschen, egal welcher Herkunft, gleichbehandelt werden.
Wir setzen uns zusammen für die Rechte, Chancengleichheit und Teilhabe in allen Lebensbereichen ein. Wir als Teil der katholischen Pfarrei Liebfrauen orientieren uns auch in unserer pädagogischen Arbeit an christlichen Werten und dem Wirken und Leben Jesus Christus. Er gibt uns Geborgenheit und wir vertrauen auf ihn. Die religiöse Arbeit mit den Kindern wird in unserer Einrichtung altersgerecht vermittelt. Jedes Kind Gottes wird als Geschöpf Gottes in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen und in seiner Entwicklung individuell unterstützt.

Katholische Kindertagesstätte St. Agritius

,,Miteinander Leben lernen mit Gottes Begleitung Hand in Hand der Zukunft entgegen gehen“

Die katholische Kindertagesstätte St. Agritius ist eine Einrichtung in Trägerschaft der katholischen KiTa gGmbH Trier und bietet Platz für 59 Kinder im Alter vom 2.Lebensjahr bis zum Schuleintritt. Der ursprüngliche Standort der Kindertagesstätte in der Helenenstraße in Trier musste im Jahr 2019 aufgrund eines Schimmelbefalles verlassen werden. Seit Januar 2022 sind wir ausgelagert in Räumlichkeiten auf dem Trierer Petrisberg in der Max- Planck- Straße 23.

Die pädagogischen Schwerpunkte unserer täglichen Arbeit sind konzeptionell festgehalten.

Wir respektieren jedes Kind in seiner Individualität und begleiten es wertschätzend in seiner persönlichen Entwicklung, durch eine vertrauensvolle und liebevolle Atmosphäre in der es gelingt sichere Beziehungen aufzubauen. Grundlage unserer täglichen Arbeit sind neben der Beobachtung die Gestaltung einer anregungsreichen Umgebung, in der sich das Kind ganzheitlich entwickeln kann.

In unserer Kindertagesstätte leben wir ein Miteinander, das von christlichem Glauben geprägt ist, spürbar durch einen liebevollen und wertschätzenden Umgang aller Beteiligten. Wir begleiten Kinder und Familien darin, in alltäglichen Situationen Gott zu entdecken und achtsam mit seiner Schöpfung umzugehen. Durch die Erfahrungen des religiösen Jahreskreises, gemeinsamer Gebete und die Zusammenarbeit mit der Pfarrei Liebfrauen setzen wir wichtige Impulse als Grundlage für Glauben und religiöse Entwicklung. Die pädagogischen Fachkräfte bringen die eigenen individuellen Stärken ein, ergänzen sich gegenseitig und streben gemeinsam eine kontinuierliche Weiterentwicklung an, dabei sind Wertschätzung, Akzeptanz und Respekt wichtige Bestandteile der Zusammenarbeit.

Kontakt

Helenenstr. 19, 54295 Trier

Aktuell im Ausweichquartier erreichbar:
Max-Planck-Straße 23,
54296 Trier

Heilig-Geist-Kloster

Gerne stellen wir Schwestern vom Heiligen Geist Ihnen unser Heilig-Geist-Kloster als Ort von Kirche in der Pfarrei Liebfrauen und somit auch im Pastoralen Raum Trier vor. Denn es gibt uns schon fast 100 Jahre hier im Gartenfeld.

Die Gemeinschaft der Schwestern vom Heiligen Geist wurde am 4. Juni 1857 in Koblenz gegründet. Erste Oberin war Mutter Irmina Hoelscher aus Koblenz. Sie verstarb schon kurz nach ihrer Einkleidung (02.02.1858) im Alter von 23 Jahren. Doch ihr Werk lebte weiter, inzwischen auch in Indien, Tansania und den USA.

Hauptaufgaben der Schwestern waren und sind die Kranken- und Altenpflege, die Arbeit in Kindergärten und –heimen, sowie in der sozialen, pastoralen und seelsorglichen Arbeit.

Zur Ausbildung als „Kindergärtnerin“ wurden die Schwestern in den 20ger Jahren des vorigen Jahrhunderts ins Seminar nach Trier geschickt. Um den Schwestern dort eine Wohnmöglichkeit zu geben, war es für uns also wichtig, dass wir ein Haus in Trier kaufen konnten.

Lesen wir in der Chronik über den Beginn unserer Niederlassung in Trier, Helenenstraße 19:

„Der lang ersehnte Wunsch unserer Ehrwürdigen Mutter Generaloberin, Sr. M. Rosa Reitz, sowie ihrer verstorbenen Vorgängerin, Mutter M. Brigitta, ja, man darf wohl sagen, der Wunsch aller Schwestern unserer Genossenschaft, in der Bischofsstadt unserer Diözese – im heiligen Trier – eine Niederlassung zu besitzen, ist nun endlich in Erfüllung gegangen, und zwar wurde das Haus eröffnet am 20. November 1926 unter dem Pontifikate unseres hl. Vaters Pius XI., der Regierung unseres Hochwürdigsten Herrn Bischofs Dr. Franz Rudolf Bornewasser, in der zweiten Amtsperiode unserer Ehrwürdigen Mutter M. Rosa, Generaloberin der Schwestern vom Heiligen Geist.“

Doch bis es endlich soweit war, wurden viele Tränen vergossen wegen der Absagen, ja sogar der Ablehnung unserer Gemeinschaft. Doch unser Namenspatron, der Heilige Geist, schreibt auch auf krummen Linien gerade und so konnten die ersten fünf Schwestern endlich in ein eigenes Haus einziehen.

Ja, wunderbar hat der Heilige Geist, unser großer Schutzherr, gewirkt, um alle Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen.“

Seitdem haben Schwestern hier gewirkt als Krankenschwester in der ambulanten Krankenpflege (Sozialstation), als Erzieherin im Kindergarten St. Agritius, als Ordensreferentin im Bistum. Sie engagier(t)en sich im PGR, bei Gottesdiensten in der Pfarrei oder in der pastoralen Arbeit. Sie bieten Gesprächskreise an und laden zu Messfeier oder Begegnungsfesten ein. Außerdem bieten sie Wohnmöglichkeiten für Studentinnen an.

Zurzeit besteht unser Konvent aus drei Schwestern.

Wir freuen uns über Besuche! Rufen Sie einfach an: 0651/42553!

Nähere Infos über die Gemeinschaft der Schwestern vom Heiligen Geist finden Sie auf www.svhg.de

Kontakt

Schwestern vom Heiligen Geist, Helenenstr. 19, 54295 Trier